Wie installiere ich Updates auf meinem SSD Cloud Server?
Um die Sicherheit Ihres Servers zu gewährleisten, müssen auf Ihrem Server stets die aktuellen Updates installiert werden. Sollten Sie ein Managed Service Paket gebucht haben, so werden Updates immer automatisiert durch unseren Support eingespielt.

Windows SSD Cloud Server

Um auf einem Windows Server Updates zu installieren, gehen Sie bitte in die Einstellungen des Servers.



Wählen Sie den Menüpunkt "Update und Sicherheit" aus (Kann je nach Sprache variieren).



Sollten keine Update anstehen, können Sie zur Sicherheit mit "Nach Updates suchen" einen Suchlauf starten. Dieser prüft, ob vielleicht doch Sicherheitsupdate anstehen.



Sofern Update anstehen, können diese installiert werden. Vor der Installation sollten Sie aber folgendes sicherstellen:

1. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Backup von Ihrem Server besitzen.
2. Schließen Sie alle offenen Programme
3. Der Server benötigt eventuell einen Reboot. Stellen Sie sich also auf eine Downtime ein.



Sollte der Server einen Neustart benötigen, wird er Ihnen dies anzeigen. Sollte Ihr Server nach dem Neustart auf keine Remotedesktopverbindung reagieren, kann es eventuell sein, dass Update konfiguriert werden. Nutzen Sie in diesem Zustand bitte die VNC Verbindung aus dem Cloud Server Control Panel oder warten Sie ab, bis der Server wieder auf eine Verbindung reagiert.



Linux SSD Cloud Server

Updates für Ihren Linux Server, können Sie über verschiedene Wege einspielen. Entweder Sie nutzen das Plesk Panel, welches die Updates direkt über die Webconsole einspielen kann, oder Sie führen dies über eine SSH Shell aus. In diesem Beispiel wird eine Terminal Session auf einem MAC verwendet.

Befehl: ssh benutzer@IP-Adresse

Geben Sie im Anschluss das Kennwort für diesen Benutzer ein.

Um die Update Liste zu aktualisieren, wird der Befehl "apt-get update" verwendet (Siehe Screenshot).

Vor der Installation der Updates sind folgende Punkte zu beachten:

1. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Backup von Ihrem Server besitzen (z.B. einen Snapshot im Cloud Server Control Panel erstellen)
2. Unter Umständen ist es möglich, dass gewisse Dienste (z.B. der Webserver) während der Installation nicht zur Verfügung stehen. Stellen Sie sich also darauf ein, dass eine kurze Downtime möglich ist.

Um die Updates zu installieren, geben Sie "apt-get upgrade" ein.

Im Anschluss sehen Sie die Auflistung der Updates, welche installiert wurden. In diesem Beispiel waren bereits alle Updates installiert.


Bitte beachten Sie, dass diese Anleitung lediglich als Beispiel gilt und es bei verschiedenen Betriebssystemen durchaus möglich ist, dass andere Wege genutzt werden müssen.